: +30.272.506.1436: info(@)chamaloni.gr

Dörfer und Sehenswürdigkeiten

Koroni Messinian Villages

Mistraki“ ist ein traditionelles Dörflein mit natursteingepflasterten Wegen, einem malerischen Dorfplatz, einer Quelle mit kaltem, klarem Wasser, Zitrusbäumen und einer kleinen Kirche. Es ist staatlicherseits als „traditionelle Siedlung“ gekennzeichnet, weil dort die althergebrachte Bauweise an den liebevoll restaurierten und in Stand gehaltenen Bauernhäusern aufs Beste zu studieren ist. Man glaubt, dass sich der Name „Mistraki“ (kleines Mistra) auf das berühmte „Mistra“ zurückleiten lässt. Es ist nicht touristisch erschlossen und nur noch wenige Häuser sind ständig bewohnt. Es gibt kein Kafenion (traditionelles Café) und kein Gemischtwarenladen, so wie in den meisten anderen Dörfern. Da ist es, als sei die Zeit im 19. Jahrhundert stehen geblieben…

„Polylimnio“ – es handelt sich um eine grüne, üppig bewachsene Schlucht mit naturlichen Quellen und Wasserfällen, die sie treppenartig abfallend in kleine türkisgrüne Seen ergießen, gesäumt von Pfaden, die über Steine und Felsen führen, trotzdem aber relativ leicht erreichbar und begehbar sind, bis auf den letzten, oberen, großen Wasserfall, der sich in den See „Kadoula“ ergießt. Bei sehr heißem Sommerwetter bieten die eiskalten Wässer des Sees eine wahrhaft erfrischende Bademöglichkeit. Auch „Polylimnio“ ist auf jeden Fall einen Ausflug wert. Kurz hinter dem Dorf

„Gialova“, einen Feldweg ohne besonderen Schwierigkeitsgrad einschlagend, beginnt bald ein natürlicher Pfad, der zu einer Naturoase führt, die vollkommen verborgen vom Weg aus ist. Die Landschaft ändert sich etappenweise und nach ca. 15 Minuten Fußweg anfänglich durch Olivenhaine zieht sich der Pfad an Bambuswäldchen und Platanen vorbei bis zum Wasserfall „Kamari“, unbekannt den meisten und wunderschön! Sie werden außerdem begeistert sein vom romantischen

„Koroni“, das an einen Inselhafen erinnert und überragt und gekrönt wird von seiner venezianischen Burganlage sowie der Kirche „Panagia Eleistria“ mit einem zauberhaften Ausblick aufs Meer. 15 Minuten von unseren Ferienhäusern entfernt, befindet sich auch

„Methoni“ mit seiner venezianischen Burganlage dem „Bourtsi“ und der traumhaften Rundumaussicht aufs Meer. Das amphitheaterhaft angelegte

„Pilos“ mit seinem natürlichen Hafen – bakannt für die Seeschlacht von Navarino – mit reicher archäologischen Geschichte, dem Nestorpalast, seiner eindrucksvollen Burganlage und seiner großen, von Platanen überschatteten „Platia“ wird Sie sicher gewinnen! Schließlich:

„Finikounda“, das kleine aber sehr berühmte Fischerdorf mit seinen vielen Tavernen und seinem schönen – im Sommer sehr stark besuchten – Strand, der sich jedoch im Frühling und Herbst für entspannte Spaziergänge am Meer entlang ideal eignet und zum Genuss frischer Fischgerichte und „Mesedes“ in einer seiner kleinen Tavernen einlädt.

finikounda accomodation